#1 Hits der letzen Jahre

Der Blick zurück, auf #1Hits der letzten 50 Jahre, in 10 Jahres Schritten

Der Monat November brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1971 – vor 50 Jahren:
am 06. November für 1 Woche: Sonny James mit Here Comes Honey Again
am 13. November für 1 Woche: Conway Twitty und Loretta Lynn mit Lead Me On
am 20. November für 2 Wochen: Merle Haggard mit Daddy Frank (The Guitar Man)

Im Jahr 1981 – vor 40 Jahren:
am 07. November für 1 Woche: The Oak Ridge Boys mit Fancy Free
am 14. November für 1 Woche: Rosanne Cash mit My Baby Thinks He’s a Train
am 21. November für 1 Woche: Hank Williams Jr. mit All My Rowdy Friends (Have Settled Down)
am 28. November für 1 Woche: Merle Haggard mit My Favorite Memory

Im Jahr 1991 – vor 30 Jahren:
am 02. November für 1 Wochen: Travis Tritt mit Anymore (seit 26. Oktober)
am 09. November für 1 Woche: Alan Jackson mit Someday
am 16. November für 2 Wochen: Garth Brooks mit Shameless
am 30. November für 1 Woche: Randy Travis mit Forever Together

Im Jahr 2001 – vor 20 Jahren:
am 03. November für 1 Woche: Alan Jackson mit Where I Come From
am 10. November für 2 Wochen: Tim McGraw mit Angry All the Time
am 24. November für 5 Wochen: Toby Keith mit I Wanna Talk About Me

Im Jahr 2011 – vor 10 Jahren:
am 29. Oktober für 3 Wochen: Blake Shelton mit God Gave Me You
am 19. November für 1 Woche: Rodney Atkins mit Take A Back Road
am 26. November für 1 Woche: Taylor Swift mit Sparks Fly

 

Der Monat Oktober brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1971 – vor 50 Jahren:
seit 02. Oktober für 2 Wochen: Freddie Hart mit Easy Loving (erstmals 11.09.1971)
am 16. Oktober für 2 Wochen: Lynn Anderson mit How Can I Unlove You

Im Jahr 1981 – vor 40 Jahren:
am 03. Oktober für 1 Woche: Razzy Bailey mit Midnight Hauler
am 10. Oktober für 1 Woche: T. G. Sheppard mit Party Time
am 17. Oktober für 1 Woche: Eddie Rabbitt mit Step by Step
am 24. Oktober für 2 Wochen: Charley Pride mit Never Been So Loved (In All My Life)

Im Jahr 1991 – vor 30 Jahren:
am 28. September für 2 Wochen: Clint Black mit Where Are You Now (bis 05.10.1991)
am 12. Oktober für 2 Wochen: Ricky Van Shelton mit Keep It Between the Lines
am 26. Oktober für 2 Wochen: Travis Tritt mit Anymore

Im Jahr 2001 – vor 20 Jahren:
am 13. Oktober für 2 Wochen: Alan Jackson mit Where I Come From (und am 03.11.2001)
am 27. Oktober für 1 Woche: Brooks & Dunn mit Only in America

Im Jahr 2011 – vor 10 Jahren:
am 01. Oktober für 2 Wochen: Rodney Atkins mit Take A Back Road
am 15. Oktober für 1 Woche: Toby Keith mit Made in America
am 22. Oktober für 1 Woche: Keith Urban mit Long Hot Summer
am 29. Oktober für 3 Wochen: Blake Shelton mit God Gave Me You

Der Monat September brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1971 – vor 50 Jahren:
seit 11. September für 3 Wochen: Freddie Hart mit Easy Loving
am 18. September für 2 Wochen: Tom T. Hall mit The Year That Clayton Delaney Died

Im Jahr 1981 – vor 40 Jahren:
am 12. September für 1 Woche: Ronnie McDowell mit Older Women
am 19. September für 1 Woche: Mickey Gilley mit You Don’t Know Me
am 26. September für 1 Woche: Conway Twitty mit Tight Fittin’ Jeans

Im Jahr 1991 – vor 30 Jahren:
am 07. September für 2 Wochen: Brooks & Dunn mit Brand New Man
am 21. September für 1 Woche: Lionel Cartwright mit Leap Of Face
am 28. September für 2 Wochen: Clint Black mit Where Are You Now

Im Jahr 2001 – vor 20 Jahren:
am 15. September für 1 Woche: Toby Keith mit I’m Just Talkin’ About Tonight
am 22. September für 3 Wochen: Cyndi Thomson mit What I Really Meant To Say

Im Jahr 2011 – vor 10 Jahren:
am 03. September für 1 Woche: Dierks Bentley mit Am I The Only One
am 10. September für 1 Woche: Brad Paisley & Carrie Underwood mit Remind Me
am 17. September für 2 Wochen: Jake Owen mit Barefoot Blue Jean Night

 

Der Monat August brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1971 – vor 50 Jahren:
seit 31. Juli für 4 Wochen: Charley Pride mit I’m Just Me
am 28. August für 2 Wochen: Tammy Wynette mit Good Lovin’ (Makes It Right)

Im Jahr 1981 – vor 40 Jahren:
am 01. August für 1 Woche: Hank Williams Jr. mit Dixie On My Mind
am 08. August für 1 Woche: Crystal Gayle mit Too ManyLovers
am 15. August für 2 Wochen: Kenny Rogers mit I Don’t Need You
am 29. August für 2 Wochen: Ronnie Milsap mit (There’s) No Gettin’ Over Me

Im Jahr 1991 – vor 30 Jahren:
am 03. August für 2 Wochen: Trisha Yearwood mit She’s In Love With The Boy
am 17. August für 3 Wochen: George Strait mit You Know Me Better Than That

Im Jahr 2001 – vor 20 Jahren:
am 04. August für 1 Woche: Jamie O’Neal mit When I Think About Angels
am 11. August für 5 Wochen: Blake Shelton mit Austin

Im Jahr 2011 – vor 10 Jahren:
am 06. August für 1 Woche: Chris Young mit Tomorrow
am 13. August für 1 Woche: Zac Brown Band feat. Jimmy Buffet mit Knee Deep
am 20. August für 2 Wochen: Lady Antebellum mit Just A Kiss

Der Monat Juli brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1971 – vor 50 Jahren:
am 24. Juli für 1 Woche: Sonny James mit Bright Lights, Big City
am 31. Juli für 4 Wochen: Charley Pride mit I’m Just Me

Im Jahr 1981 – vor 40 Jahren:
am 04. Juli für 1 Woche: Barbara Mandrell mit I Was Country When Country Wasn’t Cool
am 11. Juli für 1 Woche: Earl Thomas Conley mit Fire & Smoke
am 18. Juli für 2 Wochen: Alabama mit Feels So Right

Im Jahr 1991 – vor 30 Jahren:
am 08. Juli für 3 Wochen: Alan Jackson mit Don’t Rock The Jukebox
am 27. Juli für 1 Woche: Ricky Van Shelton mit I Am A Simple Man

Im Jahr 2001 – vor 20 Jahren:
seit 23. Juli für 6 Wochen: Lonestar mit I’m Already There

Im Jahr 2011 – vor 10 Jahren:
am 23. Juli für 1 Woche: Justin Moore mit If Heaven Wasn’t So Far Away
am 30. Juli für 1 Woche: Jason Aldean mit Dirt Road Anthem

Der Monat Juni brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1971 – vor 50 Jahren:
am 05. Juni für 2 Wochen: Lynn Anderson mit You’re My Man
am 19. Juni für 5 Wochen: Jerry Reed mit When You’re Hot, You’re Hot

Im Jahr 1981 – vor 40 Jahren:
am 06. Juni für 1 Woche: Razzy Bailey mit Friends
am 13. Juni für 1 Woche: Dottie West (mit Kenny Rogers) mit What Are We Doin’ In Love
am 20. Juni für 1 Woche: Dolly Parton mit But You Know I Love You
am 27. Juni für 1 Woche: Anne Murray mit Blessed Are The Believers

Im Jahr 1991 – vor 30 Jahren:
am 01. Juni für 2 Wochen: Diamond Rio mit Meet In The Middle
am 15. Juni für 1 Woche: Joe Diffie mit If The Devil Danced (In Empty Pockets)
am 22. Juni für 2 Wochen: Garth Brooks mit The Thunder Rolls

Im Jahr 2001 – vor 20 Jahren:
am 09. Juni für 1 Woche: Kenny Chesney mit Don’t Happen Twice
am 16. Juni für 1 Woche: Tim McGraw mit Grown Men Don’t Cry
am 23. Juni für 6 Wochen: Lonestar mit I’m Already There

Im Jahr 2011 – vor 10 Jahren:
am 04. Juni für 2 Wochen: Brad Paisley (mit Alabama) mit Old Alabama
am 18. Juni für 1 Woche: Keith Urban mit Without You
am 25. Juni für 4 Wochen: Blake Shelton mit Honey Bee

Der Monat Mai brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1971 – vor 50 Jahren:
am 08. Mai für 1 Woche: Conway Twitty mit How Much More Can She Stand
am 15. Mai für 3 Wochen: Ray Price mit I Won’t Mention It Again

Im Jahr 1981 – vor 40 Jahren:
am 02. Mai für 1 Woche: Conway Twitty mit Rest Your Love On Me
am 09. Mai für 1 Woche: Ronnie Milsap mit Am I Losing You
am 16. Mai für 1 Woche: T.G. Sheppard mit I Loved ´Em Every One
am 23. Mai für 1 Woche: Rosanne Cash mit Seven Year Ache
am 30. Mai für 1 Woche: The Oak Ridge Boys mit Elvira

Im Jahr 1991 – vor 30 Jahren:
am 04. Mai für 1 Woche: Dolly Parton & Ricky van Shelton mit Rockin´ Years
am 11. Mai für 2 Wochen: George Strait mit If I Know Me
am 25. Mai für 1 Woche: Doug Stone mitIn A Different Light

Im Jahr 2001 – vor 20 Jahren:
seit 28. April für 6 Wochen: Brooks & Dunn mit Ain’t Nothing `Bout You

Im Jahr 2011 – vor 10 Jahren:
am 07. Mai für 1 Woche: Kenny Chesney mit Live A Little
am 14. Mai für 2 Wochen: Sara Evans mit A Little Bit Stronger
am 28. Mai für 1 Woche: Miranda Lambert mit Heart Like Mine

Die meisten dieser Songs trafen auch meinen Geschmack.
Als „Oldtimer“-Tipp, vielleicht sollte man mal neugierig in z.B. YouTube diese Titel suchen, sie anhören und feststellen wie schön Country Music ist und sein kann.

Herbert Arnold

 

Der Monat April brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1971 – vor 50 Jahren:
am 10. April für 4 Wochen: Sonny James mit Empty Arms

Im Jahr 1981 – vor 40 Jahren:
am 4. April für 1 Woche: Sylvia mit Drifter
am 11. April für 1 Woche: David Frizzel & Shelly West mit You’re The Reason God Made Oklahoma
am 18. April für 1 Woche: Alabama mit Old Flame
am 25. April für 1 Woche: Mickey Gilley mit A Headache Tomorrow (Or A Heartache Tonight)

Im Jahr 1991 – vor 30 Jahren:
am 6. April für 1 Woche: Garth Brooks mit Two Of A Kind, Workin’ On A Full House
am 13. April für 3 Wochen: Alabama mit Down Home

Im Jahr 2001 – vor 20 Jahren:
am 7. April für 3 Wochen: Jessica Andrews mit Who I Am
am 28. April für 6 Wochen: Brooks & Dunn mit Ain’t Nothing `Bout You

Im Jahr 2011 – vor 10 Jahren:
am 2. April für 1 Woche: Billy Currington mit Let Me Down Easy
am 9. April für 1 Woche: Thompson Square mit Are You Gonna Kiss Me Or Not
am 16. April für 2 Wochen: Zac Brown Band mit Colder Weather
am 30. April für 1 Woche: Darius Rucker mit This

Der Monat März:

Im Jahr 1971 – vor 50 Jahren:
am 6. März für 3 Wochen: Charley Pride mit I’d Rather Love You
am 27. März für 2 Wochen: Conway Twitty & Loretta Lynn mit After The Fire Is Gone

Im Jahr 1981 – vor 40 Jahren:
am 7. März für 1 Woche: Bellamy Brothers mit Do You Love As Good As You Look
am 14. März für 1 Woche: Elvis Presley mit Guitar Man
am 21. März für 1 Woche: Willie Nelson mit Angel Flying Too Close To The Ground
am 28. März für 1 Woche: Hank Williams Jr. mit Texas Women

Im Jahr 1991 – vor 30 Jahren:
am 9. März für 2 Wochen: Alan Jackson mit I’d Love You All Over Again
am 23. März für 2 Wochen: Clint Black mit Loving Blind

Im Jahr 2001 – vor 20 Jahren:
am 3. März für 3 Wochen: Toby Keith mit You Shouldn’t Kiss Me Like This
am 10. März für 2 Wochen: Kenny Chesney mit Don’t Happen Twice

Im Jahr 2011 – vor 10 Jahren:
am 5. März für 1 Woche: Blake Shelton mit Who Are You When I’m Not Looking
am 12. März für 3 Wochen: Jason Aldean mit Kelly Clarkson mit Don’t You Wanna Stay

Herbert Arnold