Country Music #1 Hits der letzen Jahre

Der Blick zurück, auf #1Hits der letzten 50 Jahre, in 10 Jahres Schritten

 

Der Monat März brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1974 – vor 50 Jahren:
seit 23. Februar für 2 Wochen: Tammy Wynette mit Another Lonely Song
am 09. März für 2 Wochen: Charlie Rich mit There Won’t Be Anymore
am 23. März für 1 Woche: Conway Twitty mit There’s a Honky Tonk Angel (Who’ll Take Me Back In)
am 30. März für 1 Woche: Tanya Tucker mit Would You Lay with Me (In a Field of Stone)

Im Jahr 1984 – vor 40 Jahren:
am 03. März für 1 Woche: Exile mit Woke Up in Love
am 10. März für 1 Woche: Lee Greenwood mit Going, Going, Gone
am 17. März für 1 Woche: The Statler Brothers mit Elizabeth
am 24. März für 1 Woche: Alabama mit Roll On (Eighteen Wheeler)

Im Jahr 1994 – vor 30 Jahren:
am 05. März für 1 Woche: Mark Chesnutt mit I Just Wanted You to Know
am 12. März für 1 Woche: Vince Gill mit Tryin‘ to Get Over You
am 19. März für 2 Wochen: Neal McCoy mit No Doubt About It

Im Jahr 2004 – vor 20 Jahren:
seit 21. Februar für 4 Wochen: Toby Keith mit American Soldier
am 20. März für 2 Wochen: Tim McGraw mit Watch the Wind Blow By

Im Jahr 2014 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
am 01. März für 2 Wochen: Cole Swindell mit Chillin‘ It
am 15. März für 2 Wochen: Brantley Gilbert mit Bottoms Upt
am 29. März für 4 Wochen: Florida Georgia Line feat. Luke Bryan mit This Is How We Roll
Im Jahr 2014 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
am 01. März für 3 Wochen: Jason Aldean mit When She Says Baby
am 22. März für 1 Woche: Lady Antebellum mit Compass
am 29. März für 1 Woche: Frankie Ballard mit Helluva Life

Der Monat Februar brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1974 – vor 50 Jahren:
am 02. Februar für 1 Woche: Dolly Parton mit Jolene
am 09. Februar für 1 Woche: Bill Anderson mit World of Make Believe
am 16. Februar für 1 Woche: Johnny Rodriguez mit That’s the Way Love Goes
am 23. Februar für 1 Woche: Tammy Wynette mit Another Lonely Song

Im Jahr 1984 – vor 40 Jahren:
am 04. Februar für 1 Woche: Ronnie Milsap mit Show Her
am 11. Februar für 1 Woche: Merle Haggard mit That’s the Way Love Goes
am 18. Februar für 1 Woche: Ricky Skaggs mit Don’t Cheat in Our Hometown
am 25. Februar für 1 Woche: Don Williams mit Stay Young

Im Jahr 1994 – vor 30 Jahren:
am 05. Februar für 4 Wochen: John Michael Montgomery mit I Swear

Im Jahr 2004 – vor 20 Jahren:
am 07. Februar für 2 Wochen: Alan Jackson mit Remember When
am 21. Februar für 4 Wochen: Toby Keith mit American Soldier

Im Jahr 2014 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 25. Januar für 5 Wochen: Luke Bryan mit Drink a Beer
Im Jahr 2014 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
am 01. Februar für 1 Woche: Zac Brown Band mit Sweet Annie
am 08. Februar für 1 Woche: David Nail mit Whatever She’s Got
am 15. Februar für 2 Wochen: Luke Bryan mit Drink a Beer

Der Monat Januar brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1974 – vor 50 Jahren:
seit 22. Dezember für 4 Wochen: Merle Haggard mit If We Make It Through December
am 19. Januar für 1 Woche: Tom T. Hall mit I Love

Im Jahr 1984 – vor 40 Jahren:
am 07. Januar für 1 Woche: George Strait mit You Look So Good in Love
am 14. Januar für 1 Woche: T. G. Sheppard mit Slow Burn
am 21. Januar für 1 Woche: John Conlee mit In My Eyes
am 28. Januar für 1 Woche: Crystal Gayle mit The Sound of Goodbye

Im Jahr 1994 – vor 30 Jahren:
am 01. Januar für 4 Wochen: Faith Hill mit Wild One
am 29. Januar für 1 Woche: Clay Walker mit Live Until I Die

Im Jahr 2004 – vor 20 Jahren:
seit 20. Dezember für 7 Wochen: Kenny Chesney mit There Goes My Life

Im Jahr 2014 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 14. Dezember für 5 Wochen: Florida Georgia Line mit Stay
am 25. Januar für 5 Wochen: Luke Bryan mit Drink a Beer
Im Jahr 2014 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
am 04. Januar für 4 Wochen: Florida Georgia Line mit Stay

 

Der Monat Dezember brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1973 – vor 50 Jahren:
seit 24. November für 3 Wochen: Charlie Rich mit The Most Beautiful Girl
am 15. Dezember für 1 Woche: Charley Pride mit Amazing Love
am 22. Dezember für 2 Wochen: Merle Haggard mit If We Make It Through December

Im Jahr 1983 – vor 40 Jahren:
am 03. Dezember für 1 Woche: Anne Murray mit A Little Good News
am 10. Dezember für 1 Woche: Janie Fricke mit Tell Me a Lie
am 17. Dezember für 1 Woche: John Anderson mit Black Sheep
am 24. Dezember für 2 Wochen: Larry Gatlin and the Gatlin Brothers mit Houston (Means I’m One Day Closer to You)

Im Jahr 1993 – vor 30 Jahren:
am 04. Dezember für 1 Woche: Garth Brooks mit American Honky-Tonk Bar Association
am 11. Dezember für 1 Woche: Tracy Lawrence mit My Second Home
am 18. Dezember für 2 Wochen: Doug Supernaw mit I Don’t Call Him Daddy

Im Jahr 2003 – vor 20 Jahren:
set 15. November für 5 Wochen: Toby Keith mit I Love This Bar
am 20. Dezember für 2 Wochen: Kenny Chesney mit There Goes My Life

Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 23. November für 3 Wochen: Keith Urban und Miranda Lambert mit We Were Us
am 14. Dezember für 3 Wochen: Florida Georgia Line mit Stay
Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
am 07. Dezember für 1 Woche: Keith Urban und Miranda Lambert mit We Were Us
am 14. Dezember für 1 Woche:Joe Nichols mit Sunny and 75
am 21. Dezember für 1 Woche: Parmalee mit Carolina
am 28. Dezember für 1 Woche: Eli Young Band mit Drunk Last Night

Der Monat November brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1973 – vor 50 Jahren:
seit 27. Oktober für 2 Wochen: George Jones & Tammy Wynette mit We’re Gonna Hold On
am 10. November für 2 Wochen: Marie Osmond mit Paper Roses
am 24. November für 3 Wochen: Charlie Rich mit The Most Beautiful Girl

Im Jahr 1983 – vor 40 Jahren:
seit 29. Oktober für 2 Wochen: Kenny Rogers & Dolly Parton mit Islands in the Stream
am 12. November für 1 Woche: Lee Greenwood mit Somebody’s Gonna Love You
am 19. November für 1 Woche: Ronnie Milsap mit Don’t You Know How Much I Love You
am 15. November für 1 Woche: Barbara Mandrell mit One of a Kind Pair of Fools
am 26. November für 1 Woche: Earl Thomas Conley mit Holding Her and Loving You

Im Jahr 1993 – vor 30 Jahren:
am 06. November für 1 Woche: Reba McEntire und Linda Davis mit Does He Love You
am 13. November für 1 Woche: Brooks & Dunn mit She Used to Be Mine
am 20. November für 1 Woche: Mark Chesnutt mit Almost Goodbye
am 27. November für 1 Woche: Alabama mit Reckless

Im Jahr 2003 – vor 20 Jahren:
seit 25. Oktober für 2 Wochen: Gary Allan mit Tough Little Boys
am 08. November für 1 Woche: Keith Urban mit Who Wouldn’t Wanna Be Me
am 15. November für 5 Wochen: Toby Keith mit I Love This Bar

Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 31. August für 12 Wochen: Luke Bryan mit That’s My Kind of Night
am 23. November für 3 Wochen: Keith Urban und Miranda Lambert mit We Were Us
Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
seit 26. Oktober für 3 Wochen: Thomas Rhett mit It Goes Like This
am 16. November für 3 Wochen:Blake Shelton mit Mine Would Be You

 

Der Monat Oktober brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1973 – vor 50 Jahren:
am 06. Oktober für 1 Woche: Ray Price mit You’re the Best Thing That Ever Happened to Me
am 13. Oktober für 2 Wochen: Johnny Rodriguez mit Ridin‘ My Thumb to Mexico
am 27. Oktober für 2 Wochen: George Jones & Tammy Wynette mit We’re Gonna Hold On

Im Jahr 1983 – vor 40 Jahren:
am 01. Oktober für 1 Woche: B. J. Thomas mit New Looks from an Old Lover
am 08. Oktober für 1 Woche: Ronnie Milsap mit Don’t You Know How Much I Love You
am 15. Oktober für 1 Woche: Charly McClain & Mickey Gilley mit Paradise Tonight
am 22. Oktober für 1 Woche: Alabama mit Lady Down on Love
am 29. Oktober für 2 Wochen: Kenny Rogers & Dolly Parton mit Islands in the Stream

Im Jahr 1993 – vor 30 Jahren:
am 02. Oktober für 1 Woche: Garth Brooks mit Ain’t Goin‘ Down (‚Til the Sun Comes Up)
am 09. Oktober für 1 Woche: Vince Gill mit One More Last Chance
am 16. Oktober für 1 Woche: Clay Walker mit What’s It to You
am 23. Oktober für 2 Wochen: George Strait mit Easy Come, Easy Go

Im Jahr 2003 – vor 20 Jahren:
am 04. Oktober für 1 Woche: Alan Jackson & Jimmy Buffett mit It’s Five O’Clock Somewhere
am 11. Oktober für 2 Wochen: Tim McGraw mit Real Good Man
am 25. Oktober für 2 Wochen: Gary Allan mit Tough Little Boys

Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 31. August für 12 Wochen: Luke Bryan mit That’s My Kind of Night
Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
am 05. Oktober für 2 Wochen:Jason Aldean mit Night Train
am 19. Oktober für 1 Woche Billy Currington mit Hey Girl
am 26. Oktober für 3 Wochen: Thomas Rhett mit It Goes Like This

Der Monat September brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1973 – vor 50 Jahren:
seit 25. August für 2 Wochen: Merle Haggard mit Everybody’s Had the Blues
am 08. September für 3 Wochen:Conway Twitty mit You’ve Never Been This Far Before
am 29. September für 1 Woche: Tanya Tucker mit Blood Red and Goin‘ Down

Im Jahr 1983 – vor 40 Jahren:
am 03. September für 1 Woche: George Strait mit A Fire I Can’t Put Out
am 10. September für 1 Woche: John Conlee mit I’m Only in It for the Love
am 20. September für 1 Woche: The Oak Ridge Boys mit Love Song
am 27. September für 1 Woche: Ronnie McDowell mit You’re Gonna Ruin My Bad Reputation

Im Jahr 1993 – vor 30 Jahren:
seit 17. Juli für 4 Wochen: Alan Jackson mit Chattahoochee
am 14. September für 1 Woche: Mark Chesnutt mit It Sure Is Monday
am 17. September für 1 Woche: Charley Pride mit Night Games
am 24. September für 1 Woche: Crystal Gayle mit Baby, What About You

Im Jahr 2003 – vor 20 Jahren:
seit 09. August für 7 Wochen: Alan Jackson & Jimmy Buffett mit It’s Five O’Clock Somewhere
ab 27. September für 1 Woche: Dierks Bentley mit What Was I Thinkin‘

Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 31. August für 12 Wochen: Luke Bryan mit That’s My Kind of Night
Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
am 07. September für 2 Wochen:Keith Urban mit Little Bit of Everything
am 21. September für 2 Wochen: Florida Georgia Line mit Round Here

Der Monat August brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1973 – vor 50 Jahren:
am 04. August für 1 Woche:Jerry Reed mit Lord, Mr. Ford
am 11. August für 1 Woche: Freddie Hart mit Trip to Heaven
am 18. August für 1 Woche: Loretta Lynn & Conway Twitty mit Louisiana Woman, Mississippi Man
am 25. August für 2 Wochen: Merle Haggard mit Everybody’s Had the Blues

Im Jahr 1983 – vor 40 Jahren:
am 06. August für 1 Woche: Earl Thomas Conley mit Your Love’s on the Line
am 13. August für 1 Woche: Janie Fricke mit He’s a Heartache (Looking for a Place to Happen)
am 20. August für 1 Woche: The Oak Ridge Boys mit Love Song
am 27. August für 1 Woche: Ronnie McDowell mit You’re Gonna Ruin My Bad Reputation

Im Jahr 1993 – vor 30 Jahren:
seit 17. Juli für 4 Wochen: Alan Jackson mit Chattahoochee
am 14. August für 1 Woche: Mark Chesnutt mit It Sure Is Monday
am 21. August für 1 Woche: Doug Stone mit Why Didn’t I Think of That
am 28. August für 1 Woche: Tracy Lawrence mit Can’t Break It to My Heart

Im Jahr 2003 – vor 20 Jahren:
am 02. August für 1 Woche: Brooks & Dunn mit Red Dirt Road
am 09. August für 7 Wochen: Alan Jackson & Jimmy Buffett mit It’s Five O’Clock Somewhere

Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 20. April für 19 Wochen: Florida Georgia Line mit Cruise
am 31. August für 12 Wochen: Luke Bryan mit That’s My Kind of Night
Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
am 03. August für 1 Woche:The Band Perry mit Done
am 17. August für 2 Wochen: Randy Houser mit Runnin‘ Outta Moonlight
am 24. August für 2 Wochen: Brett Eldredge mit Don’t Ya

Der Monat Juli brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1973 – vor 50 Jahren:
am 07. Juli für 1 Woche:Kris Kristofferson mit Why Me
am 14. Juli für 2 Wochen: Loretta Lynn mit Love Is the Foundation
am 28. Juli für 1 Woche: Donna Fargo mit You Were Always There

Im Jahr 1983 – vor 40 Jahren:
am 02. Juli für 1 Woche: Don Williams mit Love Is on a Roll
am 09. Juli für 1 Woche: Ricky Skaggs mit Highway 40 Blues
am 16. Juli für 1 Woche: Alabama mit The Closer You Get
am 23. Juli für 1 Woche: Willie Nelson & Merle Haggard mit Pancho and Lefty
am 30. Juli für 1 Woche: George Jones mit I Always Get Lucky with You

Im Jahr 1993 – vor 30 Jahren:
am 03. Juli für 1 Woche: Garth Brooks mit That Summer
am 10. Juli für 1 Woche: John Anderson mit Money in the Bank
am 17. Juli für 4 Wochen: Alan Jackson mit Chattahoochee

Im Jahr 2003 – vor 20 Jahren:
seit 14. Juni für 6 Wochen: Duet Toby Keith / Willie Nelson mit Beer for My Horses
am 26. Juli für 1 Woche: Lonestar mit My Front Porch Looking In

Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 20. Mai für 19 Wochen: Florida Georgia Line mit Cruise
Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
am 06. Juli für 1 Woche: Jake Owen mit Anywhere with You
am 13. Juli für 3 Wochen: Luke Bryan mit Crash My Party

Der Monat Juni brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1973 – vor 50 Jahren:
seit 26. Mai für 2 Wochen: Jeanne Pruett mit Satin Sheets
am 09. Juni für 1 Woche:Johnny Rodriguez mit You Always Come Back to Hurting Me
am 16. Juni für 1 Woche: Tammy Wynette mit Kids Say the Darndest Things
am 23. Juni für 1 Woche: Jeanne Pruett mit Satin Sheets
am 30. Juni für 1 Woche: Charley Pride mit Don’t Fight the Feelings of Love

Im Jahr 1983 – vor 40 Jahren:
am 04. Juni für 1 Woche: Waylon Jennings mit Lucille (You Won’t Do Your Daddy’s Will)
am 11. Juni für 1 Woche: Crystal Gayle mit Our Love Is on the Faultline
am 18. Juni für 1 Woche: Eddie Rabbitt mit You Can’t Run from Love
am 25. Juni für 1 Woche: Mickey Gilley mit Fool for Your Love

Im Jahr 1993 – vor 30 Jahren:
am 05. Juni für 2 Wochen: Toby Keith mit Should’ve Been a Cowboy
am 19. Juni für 2 Wochen: Patty Loveless mit Blame It on Your Heart

Im Jahr 2003 – vor 20 Jahren:
seit 31. Mai für 2 Wochen: Diamond Rio mit I Believe
am 14. Juni für 6 Wochen: Duet Toby Keith / Willie Nelson mit Beer for My Horses

Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 20. Mai für 19 Wochen: Florida Georgia Line mit Cruise
Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
am 01. Juni für 2 Wochen: Darius Rucker mit Wagon Wheel
am 15. Juni für 2 Wochen: Tim McGraw & Taylor Swift mit Highway Don’t Care
am 29. Juni für 1 Woche: Blake Shelton feat. Pistol Annies & Friends mit Boys ‚Round Here

Der Monat Mai brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1973 – vor 50 Jahren:
seit 28. April für 2 Wochen: Charlie Rich mit Behind Closed Doors
am 12. Mai für 1 Woche: Roy Clark mit Come Live with Me
am 19. Mai für 1 Woche: Tanya Tucker mit What’s Your Mama’s Name
am 26. Mai für 2 Wochen: Jeanne Pruett mit Satin Sheets

Im Jahr 1983 – vor 40 Jahren:
am 07. Mai für 1 Woche: Shelly West mit José Cuervo
am 14. Mai für 1 Woche:B. J. Thomas mit Whatever Happened to Old-Fashioned Love
am 21. Mai für 1 Woche: John Conlee mit Common Man
am 28. Mai für 1 Woche: Merle Haggard mit You Take Me for Granted

Im Jahr 1993 – vor 30 Jahren:
am 01. Mai für 2 Wochen: Tracy Lawrence mit Alibis
am 15. Mai für 3 Wochen: John Michael Montgomery mit I Love the Way You Love Me

Im Jahr 2003 – vor 20 Jahren:
seit 05. April für 7 Wochen: Darryl Worley mit Have You Forgotten?
am 24. Mai für 1 Woche: Randy Travis mit Three Wooden Crosses
am 31. Mai für 2 Wochen: Diamond Rio mit I Believe

Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 20. April für 19 Wochen: Florida Georgia Line mit Cruise
Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
seit 27. April für 2 Wochen: Lady Antebellum mit Downtown
am 11. Mai für 1 Woche: Thompson Square mit If I Didn’t Have You
am 18. Mai für 2 Wochen: Florida Georgia Line mit Get Your Shine On

Der Monat April brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1973 – vor 50 Jahren:
am 07. April für 1 Woche: Freddie Hart mit Super Kind of Woman
am 14. April für 1 Woche: Charley Pride mit A Shoulder to Cry On
am 21. April für 1 Woche: Donna Fargo mit Superman
am 28. April für 2 Wochen: Charlie Rich mit Behind Closed Doors

Im Jahr 1983 – vor 40 Jahren:
am 02. April für 1 Woche: The Bellamy Brothers mit When I’m Away from You
am 09. April für 1 Woche:Kenny Rogers und Sheena Easton mit We’ve Got Tonight
am 16. April für 1 Woche: Alabama mit Dixieland Delight
am 23. April für 1 Woche: The Oak Ridge Boys mit American Made
am 30. April für 1 Woche: Reba McEntire mit You’re the First Time I’ve Thought About Leaving

Im Jahr 1993 – vor 30 Jahren:
seit 27. März für 2 Wochen: Clint Black mit When My Ship Comes In
am 10. April für 2 Wochen: Reba McEntire & Vince Gill mit The Heart Won’t Lie
am 24. April für 1 Woche: Sammy Kershaw mit She Don’t Know She’s Beautiful

Im Jahr 2003 – vor 20 Jahren:
am 05. April für 7 Wochen: Darryl Worley mit Have You Forgotten?

Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 09. März für 5 Wochen: Blake Shelton mit Sure Be Cool If You Did
am 13. April für 1 Woche: Darius Rucker mit Wagon Wheel
am 20. April für 19 Wochen: Florida Georgia Line mit Cruise
Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
seit 30. März für 2 Wochen: Blake Shelton mit Sure Be Cool If You Did
am 13. April für 1 Woche: Hunter Hayes mit Somebody’s Heartbreak
am 20. April für 1 Woche: Lee Brice mit I Drive Your Truck
am 27. April für 2 Wochen: Lady Antebellum mit Downtown

Der Monat März brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1973 – vor 50 Jahren:
am 03. März für 1 Woche: Cal Smith mit The Lord Knows I’m Drinking
am 10. März für 1 Woche: Tammy Wynette mit ‚Til I Get It Right
am 17. März für 2 Wochen: Barbara Fairchild mit The Teddy Bear Song
am 31. März für 1 Woche: Lynn Anderson mit Keep Me in Mind

Im Jahr 1983 – vor 40 Jahren:
am 05. März für 1 Woche: Don Williams mit If Hollywood Don’t Need You (Honey I Still Do)
am 12. März für 1 Woche:Conway Twitty mit The Rose
am 19. März für 1 Woche: Ricky Skaggs mit I Wouldn’t Change You If I Could
am 26. März für 1 Woche: John Anderson mit Swingin‘

Im Jahr 1993 – vor 30 Jahren:
seit 27. Februar für 3 Wochen: Lorrie Morgan mit What Part of No
am 20. März für 1 Woche: George Strait mit Heartland
am 27. März für 2 Wochen: Clint Black mit When My Ship Comes In

Im Jahr 2003 – vor 20 Jahren:
seit 22. Februar für 3 Wochen: Blake Shelton mit The Baby
am 15. März für 1 Woche: Gary Allan mit Man to Man’
am 22. März für 1 Woche: Dixie Chicks mit Travelin‘ Soldier
am 29. März für 1 Woche: Joe Nichols mit Brokenheartsville

Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 23. Februar für 2 Wochen: Hunter Hayes mit Wanted
am 09. März für 5 Wochen: Blake Shelton mit Sure Be Cool If You Did
Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
seit 23. Februar für 2 Wochen: The Band Perry mit Better Dig Two
am 09. März für 3 Wochen: Tim McGraw mit One of Those Nights
am 30. März für 2 Wochen: Blake Shelton mit Sure Be Cool If You Did

 

Der Monat Februar brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1973 – vor 50 Jahren:
am 03. Februar für 2 Wochen: Conway Twitty mit She Needs Someone to Hold Her (When She Cries)
am 17. Februar für 1 Woche: Merle Haggard mit I Wonder If They Ever Think of Me
am 24. Februar für 1 Woche: Loretta Lynn mit Rated „X“

Im Jahr 1983 – vor 40 Jahren:
am 05. Februar für 1 Woche: Ronnie Milsap mit Inside / Carolina Dreams (Doppel-A-Side Single)
am 12. Februar für 1 Woche:Crystal Gayle mit Til I Gain Control Again
am 19. Februar für 1 Woche: T.G. Sheppard und Karen Brooks mit Faking Love
am 26. Februar für 1 Woche: Charley Pride mit Why Baby Why

Im Jahr 1993 – vor 30 Jahren:
am 06. Februar für 1 Woche: Doug Stone mit Too Busy Being in Love
am 13. Februar für 2 Wochen: Travis Tritt mit Can I Trust You with My Heart
am 27. Februar für 3 Wochen: Lorrie Morgan mit What Part of No

Im Jahr 2003 – vor 20 Jahren:
seit 11. Januar für 6 Wochen: Mark Wills mit 19 Somethin’
am 22. Februar für 3 Wochen: Blake Shelton mit The Baby

Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
am 02. Februar für 1 Woche: The Band Perry mit Better Dig Two
am 09. Februar für 1 Woche: Gary Allan mit Every Storm (Runs Out of Rain)
am 16. Februar für 1 Woche: The Band Perry mit Better Dig Two
am 23. Februar für 2 Wochen: Hunter Hayes mit Wanted
Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
am 02. Februar für 1 Woche: Randy Houser mit How Country Feels
am 09. Februar für 1 Woche: Gary Allan mit Every Storm (Runs Out of Rain)
am 16. Februar für 1 Woche: Jason Aldean mit Luke Bryan und Eric Church mit The Only Way I Know
am 23. Februar für 2 Wochen: The Band Perry mit Better Dig Two

Der Monat Januar brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1973 – vor 50 Jahren:
seit 30. Dezember für 3 Wochen: Ray Price mit She’s Got to Be a Saint
am 20. Januar für 1 Woche: Joe Stampley mit Soul Song
am 27. Januar für 1 Woche: Tom T. Hall mit (Old Dogs, Children and) Watermelon Wine

Im Jahr 1983 – vor 40 Jahren:
seit 25. Dezember für 2 Wochen: John Anderson mit Wild and Blue
am 08. Januar für 1 Woche: Reba McEntire mit Can’t Even Get the Blues
am 15. Januar für 1 Woche: Merle Haggard mit Going Where the Lonely Go
am 22. Januar für 1 Woche: Emmylou Harris mit (Lost His Love) On Our Last Date
am 29. Januar für 1 Woche: Mickey Gilley mit Talk to Me

Im Jahr 1993 – vor 30 Jahren:
seit 26. Dezember für 3 Wochen: Vince Gill mit Don’t Let Our Love Start Slippin‘ Away
am 16. Januar für 1 Woche: Garth Brooks mit Somewhere Other Than the Night
am 23. Januar für 2 Wochen: Randy Travis mit Look Heart, No Hands

Im Jahr 2003 – vor 20 Jahren:
seit 28. Dezember für 2 Wochen: George Strait mit She’ll Leave You with a Smile
am 11. Januar für 6 Wochen: Mark Wills mit 19 Somethin’

Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 22. Dezember für 3 Wochen: Florida Georgia Line mit Cruise
am 12. Januar für 1 Woche: Taylor Swift mit We Are Never Ever Getting Back Together
am 19. Januar für 2 Wochen: Florida Georgia Line mit Cruise
Im Jahr 2013 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
am 05. Januar für 1 Woche: Justin Moore mit Til My Last Day
am 12. Januar für 3 Wochen: Zac Brown Band mit Goodbye in Her Eyes

Der Monat Dezember brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1972 – vor 50 Jahren:
seit 18. November für 3 Wochen: Charley Pride mit She’s Too Good to Be True
am 09. Dezember für 3 Wochen: Freddie Hart mit Got the All Overs for You (All Over Me)
am 30. Dezember für 3 Wochen: Ray Price mit She’s Got to Be a Saint

Im Jahr 1982 – vor 40 Jahren:
am 04. Dezember für 2 Wochen: Eddie Rabbit mit Crystal Gayle mit You and I
am 11. Dezember für 1 Woche: The Bellamy Brothers mit Redneck Girl
am 18. Dezember für 1 Woche: Earl Thomas Conley mit Somewhere Between Right and Wrong
am 25. Dezember für 2 Wochen: John Anderson mit Wild and Blue

Im Jahr 1992 – vor 30 Jahren:
am 05. Dezember für 2 Wochen: George Strait mit I Cross My Heart
am 19. Dezember für 1 Woche: Alan Jackson mit She’s Got the Rhythm (And I Got the Blues)
am 26. Dezember für 3 Wochen: Vince Gill mit Don’t Let Our Love Start Slippin‘ Away

Im Jahr 2002 – vor 20 Jahren:
seit 30. November für 3 Wochen: Rascal Flatts mit These Days
am 21. Dezember für 1 Woche: Toby Keith mit Who’s Your Daddy?
am 28. Dezember für 2 Wochen: George Strait mit She’ll Leave You with a Smile

Im Jahr 2012 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 20. Oktober für 9 Wochen: Taylor Swift mit We Are Never Ever Getting Back Together
am 22. Dezember für 3 Wochen: Florida Georgia Line mit Cruise
Im Jahr 2012 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
seit 24. November für 2 Wochen: Luke Bryan mit Kiss Tomorrow Goodbye
am 08. Dezember für 1 Woche: Jake Owen mit The One That Got Away
am 15. Dezember für 3 Wochen: Florida Georgia Line mit Cruise

Der Monat November brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1972 – vor 50 Jahren:
am 04. November für 1 Woche: Merle Haggard mit It’s Not Love (But It’s Not Bad)
am 11. November für 1 Woche: Tammy Wynette mit My Man (Understands)
am 18. November für 3 Wochen: Charley Pride mit She’s Too Good to Be True

Im Jahr 1982 – vor 40 Jahren:
am 06. November für 1 Woche: Charley Pride mit You’re So Good When You’re Bad
am 13. November für 1 Woche: Ricky Skaggs mit Heartbroke
am 20. November für 1 Woche: T. G. Sheppard mit War Is Hell (On the Homefront Too)
am 27. November für 1 Woche: Janie Fricke mit It Ain’t Easy Bein‘ Easy

Im Jahr 1992 – vor 30 Jahren:
seit 24. Oktober für 4 Wochen: Wynonna mit No One Else On Earth
am 21. November für 2 Wochen: Alabama mit I’m in a Hurry (And Don’t Know Why)

Im Jahr 2002 – vor 20 Jahren:
seit 19. Oktober für 6 Wochen: Keith Urban mit Somebody Like You
am 30. November für 3 Wochen: Rascal Flatts mit These Days

Im Jahr 2012 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
seit 20. Oktober für 9 Wochen: Taylor Swift mit We Are Never Ever Getting Back Together
Im Jahr 2012 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
seit 27. Oktober für 2 Wochen: Carrie Underwood mit Blown Away
am 10. November für 2 Wochen: Lee Brice mit Hard to Love
am 24. November für 2 Wochen: Luke Bryan mit Kiss Tomorrow Goodbye

Der Monat Oktober brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1972 – vor 50 Jahren:
seit 30. September für 2 Wochen: Mel Tillis mit I Ain’t Never
am 14. Oktober für 3 Wochen: Donna Fargo mit Funny Face

Im Jahr 1982 – vor 40 Jahren:
am 02. Oktober für 1 Woche: Mickey Gilley mit Put Your Dreams Away
am 09. Oktober für 1 Woche: Merle Haggard & George Jones mit Yesterday’s Wine
am 16. Oktober für 1 Woche: Dolly Parton mit I Will Always Love You / Do I Ever Cross Your Mind (eine doppelseitige A-Titel-Single)
am 23. Oktober für 1 Woche: Ronnie Milsap mit He Got You
am 30. Oktober für 1 Woche: Alabama mit Close Enough to Perfect

Im Jahr 1992 – vor 30 Jahren:
am 03. Oktober für 2 Wochen: Collin Raye mit In This Life
am 17. Oktober für 1 Woche: Randy Travis mit If I Didn’t Have You
am 24. Oktober für 4 Wochen: Wynonna mit No One Else On Earth

Im Jahr 2002 – vor 20 Jahren:
am 05. Oktober für 1 Woche: Tracy Byrd mit Ten Rounds With José Cuervo
am 12. Oktober für 1 Woche: Diamond Rio mit Beautiful Mess
am 19. Oktober für 6 Wochen: Keith Urban mit Somebody Like You

Im Jahr 2012 – vor 10 Jahren: (Hot Country Songs)
am 06. Oktober für 2 Wochen: Jason Aldean mit Take a Little Ride
am 20. Oktober für 9 Wochen: Taylor Swift mit We Are Never Ever Getting Back Together
Im Jahr 2012 – vor 10 Jahren: (Country Airplay Charts)
am 06. Oktober für 3 Wochen: Jason Aldean mit Take a Little Ride
am 27. Oktober für 2 Wochen: Carrie Underwood mit Blown Away

Der Monat September brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1972 – vor 50 Jahren:
am 02. September für 1 Woche: Don Gibson mit Woman (Sensuous Woman)
am 09. September für 1 Woche: Jerry Wallace mit If You Leave Me Tonight I’ll Cry
am 16. September für 1 Woche: Sonny James mit When the Snow Is on the Roses
am 23. September für 1 Woche: Conway Twitty mit I Can’t Stop Loving You
am 30. September für 2 Wochen: Mel Tillis mit I Ain’t Never

Im Jahr 1982 – vor 40 Jahren:
am 04. September für 1 Woche: Kenny Rogers mit Love Will Turn You Around
am 11. September für 2 Wochen: Jerry Reed mit She Got the Goldmine (I Got the Shaft)
am 25. September für 1 Woche: Michael Murphey mit What’s Forever For

Im Jahr 1992 – vor 30 Jahren:
am 05. September für 2 Wochen: Vince Gill mit I Still Believe in You
am 19. September für 2 Wochen: Alan Jackson mit Love’s Got a Hold on You

Im Jahr 2002 – vor 20 Jahren:
seit 27. Juli für 7 Wochen: Kenny Chesney mit The Good Stuff
am 14. September für 1 Woche: Tim McGraw mit Unbroken
am 21. September für 1 Woche: Darryl Worley mit I Miss My Friend
am 28. September für 1 Woche: Diamond Rio mit Beautiful Mess

Im Jahr 2012 – vor 10 Jahren:
am 01. September für 2 Wochen: Blake Shelton mit Over
am 15. September für 2 Wochen: Little Big Town mit Pontoon
am 29. September für 1 Woche: Hunter Hayes mit Wanted

 

Der Monat August brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1972 – vor 50 Jahren:
seit 22. Juli für 3 Wochen: Charley Pride mit It’s Gonna Take a Little Bit Longer
am 12. August für 2 Wochen: Freddie Hart mit Bless Your Heart
am 26. August für 1 Woche: Jerry Wallace mit If You Leave Me Tonight I’ll Cry

Im Jahr 1982 – vor 40 Jahren:
am 07. August für 1 Woche: Hank Williams Jr. mit Honky Tonkin‘
am 14. August für 1 Woche: David Frizzell mit I’m Gonna Hire a Wino to Decorate Our Home
am 21. August für 1 Woche: Sylvia mit Nobody
am 28. August für 1 Woche: George Strait mit Fool Hearted Memory

Im Jahr 1992 – vor 30 Jahren:
am 01. August für 4 Wochen: Brooks & Dunn mit Boot Scootin‘ Boogie
am 29. August für 1 Woche: Mark Chesnutt mit I’ll Think of Something

Im Jahr 2002 – vor 20 Jahren:
seit 27. Juli für 7 Wochen: Kenny Chesney mit The Good Stuff

Im Jahr 2012 – vor 10 Jahren:
am 04. August für 1 Woche: Dierks Bentley mit 5-1-5-0
am 11. August für 2 Wochen: Kenny Chesney mit Come Over
am 25. August für 1 Woche: Love and Theft mit Angel Eyes

Der Monat Juli brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1972 – vor 50 Jahren:
am 01. Juli für 2 Wochen: Hank Williams Jr. mit Eleven Roses
am 15. Juli für 1 Woche: Buck Owens mit Made in Japan
am 22. Juli für 3 Wochen: Charley Pride mit It’s Gonna Take a Little Bit Longer

Im Jahr 1982 – vor 40 Jahren:
am 03. Juli für 1 Woche: Ronnie Milsap mit Any Day Now
am 10. Juli für 1 Woche: Janie Fricke mit Don’t Worry ‚bout Me Baby
am 17. Juli für 1 Woche: Barbara Mandrell mit Till You’re Gone
am 24. Juli für 1 Woche: Alabama mit Take Me Down
am 31. Juli für 1 Woche: Ricky Skaggs mit I Don’t Care

Im Jahr 1992 – vor 30 Jahren:
am 04. Juli für 3 Wochen: Wynonna mit I Saw the Light
am 25. Juli für 1 Woche: Garth Brooks mit The River

Im Jahr 2002 – vor 20 Jahren:
am 06. Juli für 2 Wochen: Brad Paisley mit I’m Gonna Miss Her (The Fishin‘ Song)
am 20. Juli für 1 Woche: Toby Keith mit Courtesy of the Red, White and Blue (The Angry American)
am 27. Juli für 7 Wochen: Kenny Chesney mit The Good Stuff

Im Jahr 2012 – vor 10 Jahren:
am 07. Juli für 2 Wochen: Luke Bryan mit Drunk on You
am 21. Juli für 1 Woche: Brantley Gilbert mit You Don’t Know Her Like I Do
am 28. Juli für 1 Woche: Eli Young Band mit Even If It Breaks Your Heart

 

Der Monat Juni brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1972 – vor 50 Jahren:
am 03. Juni für 3 Wochen: Donna Fargo mit The Happiest Girl in the Whole U.S.A.
am 24. Juni für 1 Woche: Sonny James mit That’s Why I Love You Like I Do

Im Jahr 1982 – vor 40 Jahren:
am 05. Juni für 1 Woche: T. G. Sheppard mit Finally
am 12. Juni für 1 Woche: The Bellamy Brothers mit For All the Wrong Reasons
am 19. Juni für 2 Wochen: Conway Twitty mit Slow Hand

Im Jahr 1992 – vor 30 Jahren:
seit 30. Mai für 5 Wochen: Billy Ray Cyrus mit Achy Breaky Heart

Im Jahr 2002 – vor 20 Jahren:
seit 25. Mai für 4 Wochen: Alan Jackson mit Drive (For Daddy Gene)
am 22. Juni für 2 Wochen: George Strait mit Living and Living Well

Im Jahr 2012 – vor 10 Jahren:
am 02. Juni für 2 Wochen: Kip Moore mit Somethin’ ’Bout  Truck
am 16. Juni für 1 Woche: Carrie Underwood mit Good Girl
am 23. Juni für 2 Wochen: Eric Church mit Springsteen

Der Monat Mai brachte zurück blickend folgende Hits und Künstler, in der Beliebtheit, ganz nach oben in den US Hitparaden:

Im Jahr 1972 – vor 50 Jahren:
seit 22. April für 3 Wochen: Jerry Lee Lewis mit Chantilly Lace
am 13. Mai für 2 Wochen: Merle Haggard mit Grandma Harp
am 27. Mai für 1 Woche: Conway Twitty mit (Lost Her Love) On Our Last Date

Im Jahr 1982 – vor 40 Jahren:
am 01. Mai für 1 Woche: Alabama mit Mountain Music
am 08. Mai für 2 Wochen: Willie Nelson mit Always on My Mind
am 22. Mai für 2 Wochen: Waylon Jennings & Willie Nelson mit Just to Satisfy You

Im Jahr 1992 – vor 30 Jahren:
seit 18. April für 3 Wochen: Aaron Tippin mit There Ain’t Nothin‘ Wrong with the Radio
am 09. Mai für 2 Wochen: Brooks & Dunn mit Neon Moon
am 23. Mai für 1 Woche: Sawyer Brown mit Some Girls Do
am 30. Mai für 5 Wochen: Billy Ray Cyrus mit Achy Breaky Heart

Im Jahr 2002 – vor 20 Jahren:
seit 20. April für 5 Wochen: Toby Keith mit My List
am 25. Mai für 4 Wochen: Alan Jackson mit Drive (For Daddy Gene)

Im Jahr 2012 – vor 10 Jahren:
seit 28. April für 2 Wochen: Blake Shelton mit Drink On It
am 12. Mai für 1 Woche: Rascal Flats mit Banjo
am 19. Mai für 1 Woche: Miranda Lambert mit Over You
am 26. Mai für 1 Woche: Jason Aldean mit Fly Over States